Einladung zur digitalen OER-Werkstatt 6. Mai 2020

0

6. Mai 2020
Ort: Homeoffice

 

Liebe Kollegin, lieber Kollege

Wir begrüssen Dich herzlich zur digital durchgeführten OER-Werkstatt.

Gemeinsam ist uns allen, dass wir Lust haben und uns austauschen wollen zu zukunftsorientierter Lehre, in der Atmosphäre einer Werkstatt. Aber mehr noch: Das tun wir ausschliesslich digital. Und gut möglich, dass das für uns alle ziemlich neu ist. Deshalb heisst es so schön: Frisch gewagt ist halb gewonnen.

Wir wählen das Format «Werkstatt», weil so verschiedene Menschen Raum haben, um gut selbstorganisiert arbeiten zu können:

  • Du bestimmst zu einem schönen Teil die Inhalte und den lernförderlichen Rhythmus selber mit. Du arbeitest phasenweise alleine, in einer Gruppe, holst Dir Coaching, tauschst Ideen aus und entwickelst sie weiter. Du wirst pröbeln und sogar ein eigenes oder ein gemeinsames Werk erstellen.
  • Fachleute geben Einblick und Auskunft, stehen für Coachings zur Verfügung.

Die Werkstatt verläuft dann erfolgreich

  • wenn Du mit KollegInnen pröbeln, klären und entwickeln kannst, sei es ein kleines OER-Stück oder ein Lehr-Lernsetting, das Du mit OERs zusammenbaust.
  • wenn Du Sicherheit darin gefunden hast, ob und wie Du mit OER arbeiten willst.

Was wir in der OER-Werkstatt vorhaben:

  • Wir arbeiten mit Deinen Fragen, Absichten, Wünschen (siehe Vorbereitungsaufgaben)
  • Du baust Dein Material zu einem wirkungsvollen Setting zusammen und holst Dir dazu Coaching
  • Du bearbeitest bestehendes OER-Material technisch oder erstellst eigenes. Dazu kannst du dir Coaching holen.
  • Du prüfst OER-Materialien und kannst dazu Coaching holen.

Hier findest du den detaillierten Ablauf.

Damit die Werkstatt gelingt, bitten wir Dich, folgendes bis am 5. Mai 2020 vorzubereiten:

Vorbereitung 1: Was ist OER und wie kann ich diese für die eigene Planung nutzen?

a. Steige in das Thema OER ein, indem du auf der Website des Projekts «Digital Skills powered by OER » zum Menü «Werkstatt» gehst. Mache das Quiz: Selbsteinschätzung – Was weiss ich zu OER? Mache dir laufend Notizen. Das unterstützt dich beim Entscheiden, was du schlussendlich am Kurstag machen willst. Lese Dich auf dieser Seite in die Thematik ein: «Was ist OER und welchen Mehrwert kann die Arbeit damit bringen».

b. Führe den 2. Schritt «Die Absicht des Lehr-Lernsettings schärfen» durch und trage deine noch unfertigen Gedanken ins «GPS durch den Dschungel der didaktischen Möglichkeiten». Dieses Dokument bleibt bei Dir.

c. Führe den 3. Schritt «OER-Material suchen» inkl. «Ressourcen» durch, immer noch auf der Website «Digital Skills powered by OER». Gewinne ein erstes Verständnis zu den offenen Lizenzen «Was ist Creative Commons». Halte die gefundenen und wertvollen Links in elektronischer Form fest, damit du die Quelle jederzeit wiederfindest und Du sie mit den KollegInnen teilen kannst.

d. Überlege Dir anschliessend, was für ein Produkt Du minimal herstellen möchtest, damit Du am Abend des 6. Mai sagen kannst: Der Tag hat sich gelohnt.

e. Trage nun in das Portrait und Ideen Dokument (Powerpoint) deine Idee bis am 5. Mai am Abend ein, damit die anderen Kursteilnehmenden wissen, an was Du arbeiten möchtest. Und vielleicht findest Du dann jemanden, der eine ähnlich Idee hat wie Du. Das Passwort zum Dokument findest Du in der E-Mail Einladung. Solltest Du keine E-Mail erhalten haben, melde Dich bei der Kursleitung.


Wir treffen uns am Mittwoch, 6. Mai 2020 um ab 9.00 im Zoom-Raum. Link und Passwort findest Du auch in der E-Mail Einladung.

Mit dieser dicken Post grüssen wir Dich froh und vorfreudig auf den Start am 6. Mai.

Cinzia Gabellini (HSLU), Simone Rosenkranz (Uni LU), Pascal Piller (PHBE), David Wakefield (Uni LU) und Monika Wyss (HSLU)


Werkstatt Seiten:


 

Leave A Reply